DIE REISE

INS ICH

Schon seit tausenden von Jahren wird die Form der Meditation gelebt. Deine Mala hilft dir bei der Meditation. Mit ihr ist es leichter, deine tiefe, innere Stille zu erfahren. Ursprünglich gaben die Meister die Kunst des Meditierens an ihre Schüler weiter. Mit etwas Geduld und Musse kannst du das aber auch erlernen.

OM

Lege dein Mantra fest. Beispiele für Mantras gibt es viele. Das OM Mantra ist das größte aller Mantras und ist der Klang, der dich zum Einklang bringt. Das So‘ham Mantra ist ein Atmungsmantra und somit eine Manifestation der Lebensenergie. Das Lokah Samastha Sukhino Bhavantu Mantra steht für Frieden, Harmonie und Glück.


Welches Mantra du verwendest ist dir persönlich überlassen. Mantras sind grundsätzlich einfach nur Worte oder Sätze mit einem ganz bestimmten Klang. Die Bedeutung ist weniger wichtig als das was passiert, während du die Worte aussprichst denn dadurch entstehen Vibrationen, die verschiedenste Regionen deines Körpers aktivieren und dir wohl tun.

 

MEDITIERE

Setze dich mit gekreuzten Beinen auf den Boden (Schneidersitz oder Lotussitz – wie es am bequemsten für dich ist). Nimm deine Mala in die rechte Hand und greife die erste Perle rechts neben der Guru Perle zwischen Daumen und Mittelfinger. Der Zeigefinger berührt die Perlen übrigens nie, denn er wird mit dem Ego assoziiert.

Schließe nun die Augen und starte mit deinem Mantra während du die Perlen sanft zwischen beiden Fingern drehst und im Uhrzeigersinn nach jedem Mantra jeweils eine Perle weitergehst. Versuche dich dabei ganz auf dein Mantra und den Klang zu konzentrieren

SEI GEDULDIG

Es ist vollkommen normal, dass die Gedanken am Anfang zu wandern beginnen. Versuche deine Gedanken immer wieder auf das Mantra zu fokussieren. Das ist der Schlüssel zu mehr Achtsamkeit und Harmonie und schon nach kurzer Zeit wirst du merken dass du deine Gedanken leichter lenken kannst.

ANFRAGEN UND BESTELLUNGEN
KONTAKT

Adriana Aberer

Mühlegg 1b

6845 Hohenems

manjulamala@gmx.at